Über mich

ich

Ich nenne mich Zalea. Das ist nicht mein richtiger Name aber es ist das, was ich tue.

Zalea, wie mir gesagt wurde, ist das biblische Wort für „Erfolg“. Also „Erfolg“ aus Gottes Sicht.

Es bedeutete so viel wie: „hindurchwaten bis zum Ziel“.

Das Volk Israel musste durch das Rote Meer waten, verfolgt von der ägyptischen Armee. Schauten sie rechts und links von sich türmten sich die Wasser des Meeres. Sie gingen über Meeresboden, unbekanntes, menschenfeindliches Gebiet.

Es war nicht einfach, aber sie gingen im Vertrauen auf Gott. Einen Schritt nach dem anderen. Und Gott -er versorgt, schützt, ermutigt und führt sie ins Verheißene Land.

Zalea ist nicht mein Name. Zalea ist mein Lebenskonzept. Ich wate hindurch bis ins Verheißene Land. Zwischendurch mag ich aber auch mal hindurchtanzen, hindurchhüpfen und hindurchfeiern…das Leben ist nämlich SCHÖN

Wenn du mit mir Kontakt aufnehmen möchtest, schreib einfach an: mail-an-zalea@web.de

Ich freue mich über Kommentare, Nachrichten und hoffe, du findest ein wenig Inspiration, Ermutigung und Interessantes hier.

Advertisements

4 Kommentare zu „Über mich

    Oliver sagte:
    16. März 2016 um 16:29

    Bin zufällig auf deinen Blog gestossen. Danke für deine Gedanken. Speziell gut fand ich „Nur-den-einen“ Beitrag. Bin nach 7 Monaten Online-Dating doch ziemlich demotiviert und desillusioniert mit den lieben „Schwestern“. Be blessed!

      Annika sagte:
      25. April 2016 um 17:04

      Hallo Oliver! Ich habe gerade deine Nachricht gelesen! Danke für dein Feedback! Glaub mir, ich war 2 Jahre auf diesen christlichen Online-Dating Seiten unterwegs. Immer eine Woche angemeldet. Abgemeldet. Monatelange Pause. Neugierig (auf der Suche-aber wer gibt das schon zu?!) -wieder angemeldet.
      Tatsächlich habe ich meinen Verlobten vor 9 Monaten auf „himmlisch plaudern“ kennengelernt. Soll dir Mut machen…die Nadel im Heuhaufen gibt es und es lohnt sich dran zu bleiben, aktiv zu suchen.
      Viele Grüße und sei gesegnet! Annika

    Simon sagte:
    7. April 2016 um 19:37

    Hallo ich weiß das dein artikel über das Single dasein als Christ schon mehr als 2 alt wollte aber dennoch danke sagen er hat mir gezeigt das ich als junger suchender Christ nicht angst habne muss das Gott mich vergessen hat. ich lese gerne artikel in deinem blog. gott fest befohlen Simon

      Annika sagte:
      25. April 2016 um 17:09

      Hi Simon! Vielen Dank für deine Nachricht. Das ermutigt mich sehr! Meinen Blog wird es leider nicht mehr lange geben. Momentan fehlt mir die Zeit.
      Jedenfalls wünsche ich dir, dass du nicht nur einfach eine Frau findest, sondern in dem Prozess bis dahin Gott erlebst und ihm fest vertraust, dass er es gut mit dir meint. Sei mutig- viele Christenfrauen warten nur darauf angesprochen zu werden. Ganz Old School aber leider stimmt’s 😉 Be blessed Annika

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s