To all the Single Men: Die Adlerfrau

Gepostet am Aktualisiert am


Das hier wird eine Herausforderung!  Nicht an euch, sondern an mich. Ich habe lange überlegt, welchen Rat ich euch anhand der „Adlerfrau“ geben kann, kenne ich doch meine eigene Unvollkommenheit als Frau. Ich rate euch hier, was ich meinen Brüdern und Freunden raten würde.

Männer haltet Ausschau nach:2014-09-24 12.22.10

1) einer AdlerFrau nicht einem AdlerMädchen

Gut, der Punkt war jetzt abzusehen 🙂 Männer und Frauen müssen den gleichen Prozess der Reife und Selbstständigkeit hinter sich bringen. Vögel, wie Menschen. Letztendlich ist der Reifegrad „Mann“ oder „Frau“ für mich persönlich dort erreicht, wo die Person bei SICH angekommen ist. Das wäre schon eine gute Voraussetzung für eine wunderbare Beziehung.

Hast du schonmal den Satz von einer Freundin gehört: „Ich bin nicht gut genug? Schön genug? Ich kann eigentlich nichts gut? Ich bin nichts besonderes? Was willst du nur mit mir? Ich bin ein niemand? Wieso liebst du mich nur?“

Diese ewig nagenden Selbstzweifel tragen Frauen mit sich herum und suchen ihren Selbstwert, eine Aufwertung ihres schlechten Selbstbildes, oft bei Männern.

Meine Erfahrung ist: Es reicht nicht, dass du sie liebst. Sie muss sich selbst lieben (lernen). Erst dann, kann sie wirklich in die höchsten Lüfte aufsteigen und ihre volle Pracht entfalten.

Marilyn Monroe sagte von sich selbst: „I am just a small girl in a big world, trying to find someone to love.“ Ob sie bei sich selbst gesucht hat?

2) einer AdlerFrau, die beflügelt ist

Der AdlerMann erblickt in weiten Höhen eine AdlerFrau. Er sieht sie fliegen! Er fliegt nicht von Nest zu Nest, er schaut nicht in all den dunklen Felsspalten nach, er hoppst nicht im Gras auf und ab. Er sieht sie fliegen! Und ihr Flug wirkt wie Magie auf ihn. Ihre Ausstrahlung, ihre Präsenz, ihre Fähigkeiten und Talente ziehen ihn an.

Ladies, versteckt euch nicht, sondern erobert euer Territorium. Steigt auf und zeigt, wer ihr seid, was ihr könnt. Ihr müsst euch zeigen, um gesehen zu werden. Und wenn eure Flügel gerade gebrochen sind, ihr euch nicht wohl in eurem Gefieder fühlt, ihr die Freude am Fliegen verloren habt, bitte, kümmert euch zuerst um euch, statt nach einem Mann Ausschau zu halten, der es hinbiegen soll. Werdet selbst aktiv. Es ist eure/ deine eigene Verantwortung glücklich zu sein.

Ich würde dich als Mann gerne auffordern zu reflektieren, ob du dich besonders zu permanent hilfsbedürftigen Frauen oder Frauen, die gerettet werden müssen /wollen hingezogen fühlst. Das wird dann wahrscheinlich auch in der Beziehung deine Rolle sein. Dass du helfen und retten willst und wirst ist großartig aber warte doch mit einer festen Partnerschaft bis sie wieder fliegen kann.

3) einer AdlerFrau, die keine Spielchen spielt

Erinnerst du dich? Die AdlerFrau lässt den potentiellen Partner fürs Leben mehrere Stunden oder sogar Tage schwere Äste apportieren. Das Ganze wäre furchtbar niederschmetternd für den armen Kerl, wenn er nicht wüsste, dass sie KEINE SPIELCHEN mit ihm spielt.

„Hard to get“ heißt die menschliche Spielvariante. Der Mann wird gezwungen sich wie ein Irrer ins Zeug zu legen und selbst dann kriegt er nur ein unbeeindrucktes „Danke“ und keine Aussicht auf eine gemeinsame Zukunft.

Achte darauf, ob sie auch etwas für dich tut, ob sie sich auch emotinal auf dich zubewegt. Investiert sie Zeit, Gedanken, Gefühle und Taten in dich? Ist sie ganz bei dir oder hält sie noch Kontakt mit anderen AdlerMännern in der Nähe? Träumt sie vielleicht von einem anderen und lässt dich trotzdem das Stöckchen holen?

4) einer AdlerFrau, die dir deine Flügel lässt

Im Paarungsakt sind die Krallen des Adlerpaares ineinander verhakt. Sie stürzen gemeinsam zu Boden. Wahnsinn! Nervenkitzel!2014-10-12 16.12.50 Spannung! Wunderbar! Aber der Moment des Loslassens muss unweigerlich kommen. Dann sind sie nicht mehr eins, sondern zwei Individuen mit eigenen Flügeln. Der eine fliegt vielleicht lieber höher und der andere dafür weiter oder schneller oder gemütlicher. Es ist wichtig, dem Partner zu erlauben seine Schwingen auszubreiten und das zu tun, was ihn glücklich macht. In seinem Tempo und auf seine Art.

Frauen möchten gerne ein wenig „umerziehen“, was nichts anderes bedeutet als extern an dein Gefieder Hand anzulegen. Halte Ausschau nach einer Frau, bei der du sein kannst, wie du bist. Die dich so sein und stehen  lässt, wie du bist. Lass jede Veränderung an dir mit deinem Herzen übereinstimmen.

 

Was denkst du zu diesem Artikel? Hinterlass mir doch dein Feedback 🙂

Geschrieben von Zalea, 11.10.2014

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s