Wie frei bist du wirklich?

Gepostet am Aktualisiert am


In Deutschland leben wir unter dem Grundgesetz, das uns bestimmte Freiheitsrechte sichert: Die allgemeine Handlungsfreiheit, Religionsfreiheit, Meinungsfreiheit, Versammlungsfreiheit, Freizügigkeit…um nur ein paar Freiheiten zu nennen. Alles wurde irgendwann in der Vergangenheit durch einen gesellschaftlichen Prozess erkämpft und später als richtig und wichtig erkannt.

Ich kann zwischen 13.500 Studiengängen im Inland wählen oder eine Ausbildung machen. Ich kann Beziehungen zu einem Mann jederzeit eingehen und jederzeit beenden. Ich brauche eigentliche nicht zu arbeiten, es gibt ja die Sozialhilfe. Ich brauche keine Kinder zu kriegen, im Alter versorgt mich die Rentenkasse. Und ich brauche meinen 10 Stunden Job nicht aufzugeben wegen der Kinder, es gibt ja Krippen, Kitas, Tagesmütter… Ich brauche mich nicht verantwortlich für andere zu fühlen, irgendwer sonst, der mehr Zeit, mehr Geld, mehr Energie hat, wird sich schon kümmern. Wofür sonst gibt es soziale Dienste?

Äußerliche Freiheit haben wir in Deutschland. Und sie ist verführerisch trügerisch, lenkt sie doch von der inneren Unfreiheit ab!

Denn geht nicht die ganze Zeit in uns eigentlich Folgendes vor?

„Was ist, wenn ich das Falsche studiere? Was ist, wenn ich keinen Job finde? Was ist, wenn ich am Ende unglücklich werde?“

„Wieso finde ich keinen Mann? Wieso liebt mich keiner? Wieso gehen alle Beziehungen in die Brüche? Gibt es Liebe überhaupt? Werde ich alleine bleiben? Werde ich unglücklich, alt und mit zu vielen Katzen mein Leben Jahr für Jahr abarbeiten?“

„Was ist, wenn ich meinen Job verliere? Kann ich meine Lebensträume auch mit weniger Geld ermöglichen? Kann ich den Kredit zurückzahlen? Wie halte ich mich finanziell über Wasser? Wie kann ich die nächste Rechnung bezahlen?“

„Ich wäre glücklicher, wenn ich dünner, schlauer, beliebter, erfolgreicher wäre. Aber ich bin es nicht.“

„Wie kann dies und das und jenes funktionieren? Wie kann es besser laufen? Wie kann ich es zum laufen bringen?“

„Wie bringe ich ihn dazu, mich zu lieben? Wie kriege ich seine / ihre Aufmerksamkeit?“

Und für die Christen unter uns:

„Wie kann ich X von Jesus erzählen? Wie kann die Gemeinde wachsen? Was muss ich tun, damit… Wieso läuft der Lobpreis so schlecht? Wieso greift die Gemeindeleitung nicht ein? Wieso arbeiten nicht mehr Leute mit? Wieso sieht niemand außer mir, wo es brennt? Wieso reiben wir uns an Unwichtigem auf? “

Das sind alles Fragen, die ich mir zumindest schonmal gestellt habe. Sich das alles zu Fragen ist nicht verkehrt. Es ist gut ein Problembewusstsein zu haben und aufmerksam für Themen, Schwierigkeiten und Sehnsüchte zu sein.

Nun kommt, was ich mittlerweile durch Gottes Wort gelernt habe. Die Antwort auf jede einzelne Sorge, Angst, Schwierigkeit, Bedrückung, Verletzung  und Sehnsucht ist: GOTT HAT MEIN LEBEN UNTER KONTROLLE. JEDERZEIT!

Wenn du beginnst dir das zuzusprechen und wirklich zu glauben, wirst du Freiheit im wahren Sinne erleben. Du wirst spüren, wie diese Gewissheit und das Vertrauen in Gottes Versprechungen dich tief in dir befreien. Wo sein Geist ist, da ist Freiheit (2. Korinther 3,17)!

Gott sagt dir heute und jeden Tag:

Fürchte dich nicht, denn ich habe dich erlöst, ich habe dich bei deinem Namen gerufen. Du gehörst zu mir.Ich bin immer bei dir.  Ich liebe dich! Du bist wertvoll in meinen Augen. Fürchte dich nicht, denn ich bin bei dir.“

( lies Jesaja Kapitel 43,  1-7 bitte einmal laut)

„Wirf deine Sorgen alle auf mich, denn ich werde für dich sorgen (1. Petrus 5,7). Sorge dich nicht um dein Leben, was du zu essen oder anzuziehen hast. Ich weiß, dass du das alles brauchst. Wenn du mir vertraust und mit mir leben willst, wirst du alles haben, was du brauchst. Sorge dich nicht um die Zukunft.“ (Matthäus 6,25-34)

Gott will dich frei machen von allem, was dich belastet. Er will für dich sorgen. Er will, dass du ihm vertraust.

Also, wenn du für deinen Kinder da sein willst, vertraue darauf, dass Gott deine Familie finanziell versorgt.

Wenn du merkst, du bist ein Sklave der Pflicht, getrieben von Ehrgeiz, Geld oder Erfolgssucht, lass dich befreien und habe den Mut neue Wege zu gehen.

Gott möchte dir Freiheit schenken, die deiner Seele gut tut. Das schließt gewisse äußerliche Freiheiten dieser Welt aus.

Ständig wechselnde Sexualpartner, ein Party-und Drogenlifestyle, Unverbindlichkeit und Ellbogenmentalität, nur auf den eigenen Vorteil bedacht sein, Streitsucht und Machtkämpfe, Karrieregeilheit und Streben nach Geltung und Anerkennung, Gleichmacherei um der political correctness Willen sind nicht Gottes Plan von Freiheit. Studiere sein Wort, wenn du es nicht glaubst.

Lass dich befreien! Ich wünsche dir die Gelassenheit, die mit der Erkenntnis kommt, dass Gott regiert. In deinem Leben, in unser aller Leben und in jedem kleinsten Bereich unserer Welt.

Where the spirit of the Lord is there is freedom!

 

 

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s