Nicht schön genug!?

Gepostet am Aktualisiert am


Gestern Abend setzte sich ein Bekannter zu mir und sagte völlig aus dem Nichts: „Schön siehst du aus.“ Ich war vollkommen irritiert. Das war keine Anmache, sondern einfach eine ernstgemeinte Feststellung. Wie selten hören wir ein nettes Kompliment?

Ladies, schaut ihr wie ich in den Spiegel? Seht ihr jede Hautunreinheit, jedes Kilo zu viel, schaut  ihr euch eure Nase oder das Kinn, den Po, die Füße…eigentlich jeden Zentimeter Haut und Knochen stirnrunzelnd und kritisch an? colors_by_cupcandycake-d38s23o

Wir pimpen unser Äußeres mit teurer Kleidung und Kosmetik. Wir tragen HighHeels und jeden Abend pule ich mir die Kontaktlinsen aus den Augen. Wir gehen zum Bikiniwaxing und mit unrasierten Beinen fühlen wir uns wie Höhlenfrauen. Wir bleichen unsere Zähne und knallen uns so viel MakeUp ins Gesicht, dass es kein Wunder ist, wenn unsere Poren dicht machen.

Wofür? Damit uns jemand sagt: „Schön siehst du aus“?

Würde er das auch sagen, wenn er mich morgens nach dem Aufwachen sieht? Oder wenn ich die Nacht durchgelernt habe und total verquollene Augen habe? Wenn ich im Schlafanzug, mit einer Gesichtsmaske, Tee und einem guten Buch den ganzen Sonntagmittag auf dem Sofa sitze?

Sulamith hatte auch mit ihrem Selbstbild zu kämpfen. Sie war frisch verliebt in einen König, Salomo, und wir können im Hohelied von ihr lesen. Salomo war richtig beliebt und umworben von jungen, schönen Frauen in der Hauptstadt Jerusalem.

1) Vergleiche dich nicht, denn du bist unvergleichlich!

Sulamiths Urteil über sich ist: Ich sehe nicht aus, wie diese Schönheiten. „Schwarz bin ich, aber lieblich, ihr Töchter Jerusalems, wie die Zelte Kedars, wie die Vorhänge Salomos.“

Was für ein Eigenbild: „Ich bin zwar nicht wie ihr, aber trotzdem ok. Ich bin halt wie schwarzes Ziegenfell. Ist doch auch ganz gut, oder?“ Gleichzeitig sucht sie die Antwort darauf bei Salomo, ihrem Geliebten, und der antwortet zum Glück:

„Weißt du es nicht? Du bist die Schönste unter den Frauen. Du bist kein Ziegenfell. Du bist eine Stute am Prachtwagen des Königs, du bist anmutig, du bist schön, deine Augen sind wie Tauben, du bist eine Lilie unter Dornen. Einmalig, einzigartig! Du bist MEINE Schöne. Ich liebe deine Haare, deine Zähne, deine Lippen, deinen ganzen Körper, alles an dir ist schön, es gibt keinen Makel an dir. Du bist meine Vollkommene.“

Ein Mann, der dich liebt, vergleicht dich nicht. Seine Liebe gehört nur dir. Sein Augenmerkt liegt auf dir. Wieso liegt dein Augenmerk auf dem Vergleich?

Bist du bereit, dich wirklich anzusehen? Bist du bereit, Schönheit in dir selbst zu sehen? Wenn du es noch nicht kannst, bete dafür. Stelle dich bewusst vor den Spiegel, schau deinen Körper, dein Gesicht, jedes Detail an und spricht aus, was du schönes entdeckst.

An dieser Stelle einen Appell an die Männer: Macht euren Frauen ernstgemeinte Komplimente. Es gibt kein Genug! Frauen sind so selbstkritisch und hart mit sich, sie brauchen Streicheleinheiten für die Seele.

2) Wenn schon ein Kompliment, dann eines, das die Zeit überdauert!

Ich kann nicht gut mit Komplimenten umgehen. Die meisten sind mir zu oberflächlich. Unter Frauen heißt es: „Oh, mir gefallen deine Haare. Super schönes Outfit! Wow, die Schuhe sind ja toll! Du siehst ja gut aus heute.“ Und auch den Männern fallen oft nur so Äußerlichkeiten auf. Schönheit vergeht. Welches Kompliment überdauert die Zeit?

Meiner Seele tut es gut, wenn meine beste Freundin sagt: „Liebes, du strahlst so mega heute!“ Sie sagt mir, dass sie meine Talente sieht. Sie sagt mir, dass sie mich genau kennt und mein Innerstes schön und anziehend findet. Auch wenn es keinen Mann in deinem Leben gibt, gibt es eine Freundin. Mädels, fangt an euch gegenseitig Komplimente zu machen, die es in sich haben. Fangt an die Frauen um euch herum durch Liebe und Wertschätzung aufzubauen! Ihr werdet blühen, wie die schönsten Blumen und der Duft eurer Zufriedenheit wird anziehend sein für jedermann.

Nimm dir Zeit dich selbst und andere WIRKLICH anzusehen, Schönheit zu suchen.

Und Männer, wenn ihr die Frage leid seid: „Und Schatz wie sehe ich aus?“, dann fangt an Komplimente zu machen, die die Zeit überdauern. „Wunderschön bist du. Ich fühle mich bei dir geborgen. In deiner Nähe kann ich, ich sein. Bei dir kann ich alles vergessen. Deine Augen strahlen vor Freude. Du sagst alles mit so einer Liebe und Wärme, das ist wunderschön. Du schaffst, dass ich mich zu Hause fühle…“

3) Schau dich mit den Augen deines Schöpfers an!

Gott sieht dich. Gott hat dich geplant. Genau mit der Nase, genau mit der Augenfarbe, genau mit den breiten Hüften und den Anlagen zu Fettpölsterchen. Hast du dir schonmal überlegt, dass du ihn beleidigst, wenn du dich selbst nicht liebst? Lass dir von ihm zeigen, wie wertvoll du bist, wenn du es nicht weißt. Bete darum, dass sich deine Schönheit von innen nach außen entfaltet und lass dich befreien von selbstvernichtendem, oberflächlichem, vergänglichem Denken.

Liebes, du bist wertvoll und wunderschön! Lebe in dieser Wahrheit!

 

Geschrieben von Zalea, am 30.09.2014

 

 

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s